Die Bun­des­re­gie­rung hat am 25.01.2012 mit dem neu­en Rah­men­pro­gramm “For­schung für die zivi­le Sicher­heit 2012–2017″ die Fort­füh­rung des seit 2007 lau­fen­den Sicher­heits­for­schungs­pro­gramms beschlos­sen. Mit die­sem neu­en Rah­men­pro­gramm inves­tiert die Bun­des­re­gie­rung in die Sicher­heit von mor­gen. Die För­der­schwer­punk­te glie­dern sich wie folgt:

  • Gesell­schaft­li­che Aspek­te der zivi­len Sicherheitsforschung
  • Urba­ne Sicherheit
  • Sicher­heit von Infra­struk­tur und Wirtschaft
  • Schutz und Ret­tung von Menschen
  • Schutz vor Gefahr­stof­fen, Epi­de­mien und Pandemien

Im Sicher­heits­for­schungs­pro­gramm wird die gesam­te Inno­va­ti­ons­ket­te von der For­schung über die Indus­trie bis hin zu den End­nut­zern ein­be­zo­gen. Ein­ge­bet­tet sind auch die Erar­bei­tung von Ent­schei­dungs­hil­fen für Behör­den wie Ein­satz­kräf­ten und Kos­ten-Nut­zen-Ana­ly­sen der ein­zel­nen Sicherheitsmaßnahmen.

Die siche­re Ver­sor­gung und der rei­bungs­lo­se Trans­port von Waren und Gütern sind für Gesell­schaft und Wirt­schaft in einer Export­na­ti­on wie Deutsch­land unab­ding­bar. Im Mit­tel­punkt der hier vor­ge­stell­ten Ver­bund­pro­jek­te steht daher die Ent­wick­lung von Lösun­gen, die vor einem Aus­fall von Pro­duk­ti­ons- und Logis­tik­pro­zes­sen schützen.

Mit Stand Dezem­ber 2011 sind aus dem The­men­feld “Siche­rung der Waren­ket­ten” fol­gen­de Pro­jek­te bewilligt:

  • Con­tai­ner­si­cher­heit durch ver­netz­te IT-Systeme
  • Erhö­hung der Con­tai­ner­si­cher­heit durch berüh­rungs­lo­se Inspek­ti­on im Hafen-Terminal
  • Mul­ti­moda­les Mus­ter­er­ken­nungs­sys­tem zum Schutz der Bevöl­ke­rung vor orga­ni­sier­ter Arz­nei­mit­tel­kri­mi­na­li­tät und zur Bekämp­fung des inter­na­tio­na­len Drogenhandels
  • IT-Platt­form für die lücken­lo­se Siche­rung von Lebensmittelwarenketten
  • Sicher­stel­lung der Fut­ter- und Lebens­mit­tel­wa­ren­ket­te bei bio- und agro-ter­ro­ris­ti­schen (BAT-)Schadenslagen

Quel­le: Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und Forschung